Home | Sitemap | Kontakt | Info

 Die individuelle Rede nach Ihren Vorgaben gereimt

Kennwort:  Klofrau / Klomann
Kosten 15 Euro Bearbeitung während der üblichen Geschäftszeiten Montags - Freitags.
Lieferungsbedingungen Klick >>  AGB
Bestellung Klick >> Bestellung
KEINE Faxlieferung (generell)  
Post - Lieferung: NICHT möglich  

Bitte Kennwort unbedingt angeben

Kennwort: Klofrau oder Klomann

Copyright © by Südpfalz - Internetverlag,
Die schriftliche Verwertung der Texte - auch auszugsweise - ist urheberrechtswidrig und ohne Genehmigung des Verlags nicht erlaubt. Dies gilt auch für Übersetzungen in Mundarten (Dialekte) sowie Vervielfältigungen, Mikroverfilmung, und Verarbeitung mit elektronischen Systemen. Bei jeglichen Vorträgen gegen Honorar, ist die Genehmigung des Verlags einzuholen. Im Rundfunk oder Fernsehen dürfen die Reden grundsätzlich nicht aufgeführt werden.

Verantwortlich für den Inhalt der Rede ist nur der Redner selbst.

 

Auftritt: Mit dieser Rede können auch Männer auftreten. Klomänner gibt es im Alltagsleben sehr oft. Der Mann kann sich auch als Frau verkleiden, was sicherlich auch "närrisch" gut ankommt.

Die Klofrau/Der Klomann vom Bundestag
.

Als Klofrau (Mann) vom Bundestag stehe ich heut hier,
ganz ehrlich, manchmal stinkt`s bei mir.
Trotzdem kommen viele in mein Reich,
vom einfachen Abgeordneten bis zum Scheich.

Meine Kundschaft ist so kunterbunt,
ob klein ob groß ob dick und rund,
alle dürfen zu Einheitspreisen,
bei mir pinkeln oder …………….so.

Aber gepinkelt wird bei mir im Sitzen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Und außerdem gibt es bei mir auch ein Urinal,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Früher haben die ja einen großen Bogen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
doch da reicht der Druck nicht mehr bei so manchen Herrn.

Obwohl die mit Überdruck oft zu mir kommen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Und sind sie dann von der Last befreit,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx,
die Klobürste einzusetzen angemessen.
Und zurück bleibt eine Riesensauerei!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxerlei.

Da kriege ich vor Zorn so einen Rüssel,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxl.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ganz ehrlich: Mein Beruf ist ganz schön be……… (scheuert)

Urlaub gibt es bei mir nicht.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ich mache aus Scheißdreck Geld! Fidiralla!

Früher war ich in Bonn jetzt in Berlin,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
das sind Kabinen der feinsten Sorte.

Mit Gardinen, Sesseln, und einem Tisch,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Kuli und Schreibblock noch sodann,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und ja nichts „staatstragendes“ wird vergessen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Denn die besten Gedanken hat der Mensch auf dem Klo,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Und bei seiner nächste Rede ist alles dann zu hören,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
dem fiel das ein auf meinem Abort.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
merkt jeder dass da einer „Kacke“ redet.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
das sind Ergebnisse aus den „Katakomben“,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Aber doch nicht im Fernsehen! Mann oh Mann!

Die Abgeordnete haben bei mir freie Wahl,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
weil die Aborte sind farblich kreativ gestaltet,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Die „Schwarzen“ kacken gern auf rot,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
gerne auf Schwarz was fallen lassen.

Und die mit dem gelben Pullunder,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Je nachdem wie der Wind grad weht,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Bei den „Grünen“ weiß man das nie genau,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
weil das lauter kleine Schisser sind.

Die „Ergebnisse“ der „Neuen Linken“,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
ist nichts als unverdaute rote Grütze.

Wenn die Kunden Schlangen stehen bei mir vor Ort,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
dass es deftiges gab in der Bundestagskantine,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Und wenn es dann noch laufend noch knallt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
dann weiß ich es gab Bohnensuppe.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Jede Bohn hat ihren Ton!“
Drum knattert in den Kabinen nach dem Verzehr,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Auch der Herr Verteidigungsminister schießt bei der Aktion,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
steigen regelrechte Nebelkerzen.

Der Mann meint der Schaden wäre reparabel,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ich verlange als „Topfgeld“ dann 20 Euro,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
wir zahlen für euren Scheißdreck noch viel mehr.

Die Sitzungszeit ist bei mir begrenzt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
5 Minuten darf man müssen,
wer länger sitzt wird rausgeschmissen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Drum steht im Bundesgesetzblatt Nummer acht:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
für die Schüssel - Sitzung gibt`s kein Sitzungsgeld.

Natürlich habe ich ein kleines Kiosk mit dabei,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Für die Damen Ersatzwimpern und Nagellack,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Strumpfhosen xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
die vom Rummfummeln auf den Schreibtischkanten,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Da verdiene ich mehr als vom sch……… Sie wissen schon.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
habe ich ein Sortiment „Pariser“.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
für die Entspannung abends im „Milieu“.

Dann habe ich auch Clopapier der Luxusklasse,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Für jede Sitzung mindestens 5 Meter,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
für jeden der auf seinen Allerwertesten was hält.
Nur der grüne Umweltminister „Schritthin“,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
egal ob sich jemand damit verletzt.
Umweltfreundlich musste es sein,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der versprüht auch immer „Tannenduft“,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
weil er meint er hätte in den Wald geschissen.

Demnächst werde ich umgestellt auf EDV,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Man wirft ein Geldstück in einen Schlitz,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und lassen Sie die Hosen runter.“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und vor lauter drücken dann noch schwitzt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
das entspannt dann ungemein, ist angenehm,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
sich vermischt dann mit der Lokusluft.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
merkt das Programm „es ist geglückt.“
Jetzt wird der Hintern abgespült,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der Kunde spart so die Cents für das Klopapier,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
das Geschäft mit dem „Geschäft“ ist nicht schlecht Herr Specht.

Verlässt der Angeordnete dann die Kabine,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
spricht die Stimme aus der Lautsprecher locker leicht:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Sie drücken sich hier besser aus als am Rednerpult.“

Ortsüblicher Schlachtruf

 Kennwort: Klofrau oder Klomann

 

disclaimer Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.5.2018 / Impressum > http://www.suedpfalz-internetverlag.de/impressum.htm