Home | Sitemap | Kontakt | Info

Die individuelle Rede nach Ihren Vorgaben gereimt

Kennwort:  Künstler ungereimt
Kosten 15 Euro Bearbeitung während der üblichen Geschäftszeiten Montags - Freitags.
Lieferungsbedingungen Klick >>  AGB
Bestellung Klick >> Bestellung
KEINE Faxlieferung (generell)  
Post - Lieferung: NICHT möglich  

Bitte Kennwort unbedingt angeben

Kennwort: Künstler ungereimt

Copyright © by Südpfalz - Internetverlag,
Die schriftliche Verwertung der Texte - auch auszugsweise - ist urheberrechtswidrig und ohne Genehmigung des Verlags nicht erlaubt. Dies gilt auch für Übersetzungen in Mundarten (Dialekte) sowie Vervielfältigungen, Mikroverfilmung, und Verarbeitung mit elektronischen Systemen. Bei jeglichen Vorträgen gegen Honorar, ist die Genehmigung des Verlags einzuholen. Im Rundfunk oder Fernsehen dürfen die Reden grundsätzlich nicht aufgeführt werden.

Verantwortlich für den Inhalt der Rede ist nur der Redner selbst.

Autor: Diese Rede wurde mir von meinem Freund und Vereinskameraden Günter Dudenhöffer (Grünstadt) spendiert. 

 Kennwort: Künstler ungereimt

Ein arbeitsloser Künstler In gereimter Form. (Von mir umgeschrieben)

Hinweis: In die Rede sind ein paar „Singverse“ eingebaut. Diese können Sie auch streichen. Die Rede ist dann immer noch lang genug. Auch kommen ein paar Kunstwörter zum Einsatz. Diese sind gewollt und keine Schreibfehler. Wenn sie möchten können Sie noch ein paar Wörter „vergewaltigen“. Der „Künstler“ ist halt nicht so hell auf der Platte. Keine Angst vor den paar Zeilen Gesang. Je schlechter man singt, desto besser. 

Ooo 000 ooo


Gesang nach der Melodie „Anton aus Tirol“ (Schräg singen)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ich bin so toll, ich bin so nett,
ich bin der beste Mann im ……… Chor.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx schön wie ich,
ich bin der beste Mann im Chor.

Ich bin so schön, ich bin so cool,
ich bin ein Künstler und ich bin ………. froh,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx beim Karnevalverein,
ich bin ein Künstler und ich bin froh.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Als Künstler muss man 1. gut aussehen xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Ich erfülle alle 3 Voraussetzungen. Ich bin sozusagen überqualifiziert. De xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Dabei hat alles so gut angefangen. Gleich nach meiner Geburt xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx den Grundstein zu meiner späteren künstlichen Karriere gelegt. Wie die mich gesehen haben, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Ich bin nämlich zu früh gekommen, weil meine Eltern xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Die wollten aus mir einen weltbekannten Schwimmer machen. Aber daraus ist nichts geworden, weil xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Denn dann hatte ich xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Da hat sich mein Vater aufgeregt: „Das machen doch alle kleine Kinder xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx „Ja“ sagte der Bademeister, aber nicht vom 5-Meter-Brett- 
Weil ich als xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx, wollte ich später Schauspieler werden. Mein Lieblingsschauspieler war Lassie, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx „Hunde wollt ihr ewig leben.“
Mein erster Film in dem ich mitspielen durfte, hieß Biene Maja. Gedreht haben wir direkt vor Ort auf der Reeperbahn. Nach 3 Tagen habe ich gemerkt, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx sondern die Bienen bestäubt worden.
In dem Streifen habe ich einen gewissen Herrn Freier gespielt. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Dann sollte ich Sprachübungen machen. Ich musste 27 mal hintereinander den Buchstaben „o“ sagen, - auswendig. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx, hat 2 Hölzer zusammengeschlagen und hat gesagt. „Klappe“.
Meine Partnerin, die Biene Maja, war eine Blondine. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx plötzlich: „Ich komme“. Dabei war die schon 3 Stunden da.
Mein 2. Film hieß: „Das älteste Gewerbe der Welt.“ Da xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Partnerin aussuchen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Die Eine war 79 und die Andere war 85. Da habe ich zum „Reschisser“ gesagt. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx aber muss es gleich ein Gründungsmitglied sein?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx als Entschädigung mit einer gut aussehenden Tante spielen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx „Bettszene mit Tante“. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Ich liege auf dem Bett, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx „Hallöchen, ich bin die Tunte. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx und gesungen:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Schräg singen nach der Melodie: „Schöner fremder Mann“

Schöner fremder Mann, nein ich bin nicht schwul,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Schöner fremder Mann, mach lieber deinen Detlef an, 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 
Es hat keinen Zweck, nimm lieber Alfred Biolek.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Gesangsstudium im Krematorium konserviert hab, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx als Opernsänger „Karr….ier...ies“ zu machen. So wie die drei weltberüchtigten Tönöre Plazebo Domingo, Porsche Carrera, und der Sarotti.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx auf der Bühne lauter vollschlanke Frauen. Das waren die Primatonnen. Rechts am Geflügel saß die Pia, die Pia Nistin. 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx immer am Singen, den ganzen Abend xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx so ein Killer mit dem Messer vor dir steht, musst du singen. In der Oper „Figaros Hochzeit“ xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Und ich war daneben gestanden. Als Nebenbuhler. Und da zückt der Frisör plötzlich ein Edelstahlmesser. Rostfrei. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Was willst Du mit dem Dolche sprich?“ xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx einen Messerstich.“
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx einen Messerschnitt verpassen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Zuerst serviert der eine Rindfleischsuppe mit Euroklößchen. Das waren so halbe Markklößchen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Da habe ich geschmettert: 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Schräg singen: Sehr bekannte Melodie aus italienischer Oper > Refrain......Nicoli, Nikola................
O je, ich hab 1 Rumsteak auf meinem Teller, mit BSE.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Rumsteak, Rumsteak, hab ich als verdrückt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
ess jetzt nur noch Saumagen so wie der Helmut Kohl.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Da mit die Oper zu gefährlich war, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx sportlich was machen. Zum Beispiel Fußballtrainer. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Dort haben die mir die Frage gestellt: „Würden Sie auch einen Spieler verpflichten, der homosexuell ist?“ xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx der braucht nicht warm zu laufen. Der Lehrgang war von DFB. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Nachfolger von Bundestrainer Rudi Völler zu werden. Der hatte gerade selbst das Handtuch geschmissen, wxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 

Die wollten unbedingt nach Hause xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx wie Weißbier-Waldi im Fernsehsessel sitzen und ein kühles Blondes vernaschen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Doch zunächst hatte (Name) und die Bild-Zeitung xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Nachdem (Name) xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Lotto Wehhakles der Gott der Griechen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx in die Wüste geschickt zu werden? (Name) wollte, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Strahlemann „Klinsi“ aus dem Zylinder gezaubert. Der hatte noch nie eine Mannschaft trainiert. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Mit (Name) nxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Eine richtige "(Name) - Spätzle-Fraktion" gegen den Rest der Welt. 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Da bin ich dann dem Kaiser begegnet, der bei der Trainersuche nicht nochmals Teamchef von der Nationalmannschaft werden wollte. Franz ist als Nikolaus verkleidet hergekommen xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx . Ein Weihnachtgedicht. 

Und da habe ich gedichtet:

Beim FC Bayern, 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
gefüllt vom (Name)
9 Monate später da war klar,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Vaterschaftstest machen lassen. Das Ergebnis eindeutig: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx dieselbe Blutgruppe wie der Papa: E –plus. Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Jetzt hilft nur noch eines. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Das Ergebnis xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx die Spermien nochmals per Hand auszählen lassen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx wenn sie fremd gegangen sind. Vor allem die Frauen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Schneidermeister mit seiner Frau gemacht, wenn sie ihn betrogen hat? Er der hat sie verflucht und zugenäht.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Liegt da ja meine Freundin mit einem Fremden im Bett. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx den Revolver heraus geholt, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx ..........da haben die aber gelacht! xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Ihr braucht gar nicht so zu lachen. Ihr seid als nächste dran.
Für einen normalen Beruf bin ich völlig ungeeignet. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx als Butler beworben, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Beim Vorstellungsgespräch hat die Schlossherrschafterin mich gemustert. Zuerst musst ich meine Hände zeigen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Ich habe die Stelle dann aber doch noch bekommen. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx ich solle meine Referenzen raus holen, muss ich etwas falsch verstanden haben.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx, wollte ich es mal beim Fernsehen probieren. Dort haben die gerade einen xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. „Die Dürren der Sahara.“ Da ich für den Film zu dick war, bin ich zum Doktor xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Heilfasten mit Einlauf. Da darf man sich nur flüssig ernähren. Na, ich habe dann mein Schnitzel mit Pommes in den Mixer, flüssig gemixt, dann in so eine Tortenspritze eingefüllt, und gegessen. Von hinten! xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx überhaupt nicht zu kauen. Der Nachteil ist, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx es schmeckt alles gleich. Aber gut abnehmen kann man nicht schlecht dabei, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. Ei ich war nur noch am jodeln.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Gesang nach der Melodie: „In Hamburg sind die Nächte lang.“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx,
weil man nicht dauernd drücken muss.
Beim Stuhlgang hat man keine Müh,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Noch vor der Lokustür macht`s flutsch,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Und trägst du keine Unterhose,
dann läuft auf die Straße halt dann die Soße.

                                                                                             

Zurück zur Startseite disclaimer Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.5.2018 / Impressum > http://www.suedpfalz-internetverlag.de/impressum.htm