Home | Sitemap | Kontakt | Info

Kennwort:  Missgeburt
Kosten 15 Euro Bearbeitung Mo.- Fr. während der üblichen Geschäftszeit
Lieferungsbedingungen Klick >>  AGB
Bestellung Klick >> Bestellung
KEINE Faxlieferung (generell)  
Post - Lieferung: NICHT möglich  

Copyright © by Südpfalz - Internetverlag,
Die schriftliche Verwertung der Texte - auch auszugsweise - ist urheberrechtswidrig und ohne Genehmigung des Verlags nicht erlaubt. Dies gilt auch für Übersetzungen in Mundarten (Dialekte) sowie Vervielfältigungen, Mikroverfilmung, und Verarbeitung mit elektronischen Systemen. Bei jeglichen Vorträgen gegen Honorar, ist die Genehmigung des Verlags einzuholen. Im Rundfunk oder Fernsehen dürfen die Reden grundsätzlich nicht aufgeführt werden.

Verantwortlich für den Inhalt der Rede ist nur der Redner selbst.

Auszugsweise Überarbeitung und Übertragung ins Hochdeutsche von "E Streitgespräch" meines verstorbenen Freundes und Pfälzer Mundartdichters  >>  Marcel Schuschu

Hier wettert eine resolute Frau gewaltig gegen die Männer.

Bitte Kennwort unbedingt angeben

Kennwort: Missgeburt

Die Missgeburt von einem Neandertaler 

Helau (Alaaf o.ä.) ihr Leut hört mein Bericht,
darüber zu reden betrachte ich als Pflicht
Das Thema kann, ich sag’s ganz frei,
doch nur von diesen blöden Männern sei`.

Angestaut hat sich wieder bei mir Frust,
der muss mal raus aus meiner Brust.
Was ist ein Mann? Ihr Weiber hört,
ab jetzt da wird sich mal gewehrt.

Was glaubt ihr denn, Ihr dumme Dackel,
Ihr Affen, Göckel, (Hähne) blöde Lackel,
Ihr Süßholzraspler, ihr eitle Stenze,
Euer Getue hat auch mal Grenze.

Der Schöpfung Krone wär‘ der Mann,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Dabei ist dieses Männerg’steck,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
So erschuf der Herrgott dieses blöde Wesen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
glaubt er wäre Gottes Ebenbild.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
für mich bleibt der ein Oberdepp.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
von den Äpfeln im Paradies gefressen,
da ging’s uns heute nicht so mies,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
wenn der nur etwas fressen kann.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Wir verzichten auf Euch Hampelmänner.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
unrasiert im Nachthemd steh‘n?
Mit Waden wie ein Besenstiel?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Und dann erst in der Badehos,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der Körper schmalzig welk und schlaff,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
So ein Mann ist eine Witzfigur.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und da spricht man von der edlen Rass?
Er läuft zwar rum wie ein edler Gockel,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Euch hat eine Eselin im Galopp verloren
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
eine Missgeburt von einem Neandertaler.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
doch sieht er einen Rock, dann ist er weg.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und zaubert schnell seine Vorzüg vor,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
denkt bloß mal an die Unterhos‘.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
grad wie ein Storch im Feldsalat.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
da müsste ja jede Frau erschrecken.

Im Beruf beim Sport, bei der Politik,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Doch daheim im trauten Haus,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Er wird dressiert von seiner Frau,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
wenn ihn mal plagt ein Zipperlein.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
was der gern möchte und doch nie kann.
Saufen und huren ist seine Welt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und ich muss mit dem Fahrrad fahren.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und meint ich tät noch sein Auto putzen!!

Lustmolche seid Ihr, verrückte Göckel,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Stark bloß mit einem großen Maul,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Spielen gern den Kavalier,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Bloß daheim da ist nichts los,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
der kann sich schon als Eunuch bewerben.

Und ist die Frau mal im Krankenhaus,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Überall da hängen die Klamotten - Fetzen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Jede Ecke ist voller Dreck,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Schaut man nur mal in die Küch‘
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Alte Socken voller Löcher,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Neben der Butter liegt der Kamm,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
so sieht’s aus wenn der Mann allein.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
auf den Stühlen, Wäsch zum waschen.
Der Teppichboden voller Flecken,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und im Schlafzimmer von dem Haus,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
ist das eine Wildsau und kein Mann.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Wir verzichten auf Euch Hampelmänner.

Bevor ich rausgehe aus der Bütt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Was sind die Männer, was ist der Mann,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
immer nach andern Weibern schielen,
kennen bloß den Sex als Sport,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ihr habt geistig und auch sonst nichts drauf,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Wir verzichten auf Euch Hampelmänner.

Wenn Sie die unverschlüsselte Rede haben möchten, dann  beachten Sie bitte die AGB > Lieferungsbedingungen (oben) und verwenden Sie das Kennwort: Missgeburt

                                                                                          

Zurück zur Startseite *

disclaimer Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.5.2018 / Impressum > http://www.suedpfalz-internetverlag.de/impressum.htm